Isak K. Burg

Isak lebte und wirkte bis 2009 im Wiesbadener Raum. Als Autor und Maler lebt er nun seit 2010 am Dörnberg. Das malerische Ambiente der mystisch anmutenden Helfensteine im Naturpark Habichtswald gelegen, hat ihn inspiriert die Reihe „Helfensteiner Impressionen“ und „DörnbergBilder“ zu malen. Während er eines Tages versonnen am hohen Dörrberg steht und an einem Bild arbeitet, plumpst wie aus dem Nichts ein Wichtel neben ihm nieder und bringt seine Malutensilien und kurz darauf auch sein restliches Leben gehörig durcheinander.

Als „Wichtelpapa“ wurde er in seiner neuen Heimat, der Region rund um den Dörnberg, bekannt. In der Regionalpresse wurde über den Wichtel und das vom Wichtel erzählte Wichtelland Helfensteine mehrfach berichtet. Der Wichtel nimmt Isak des Öfteren im „Wichtelmobil“ mit zu Lesungen, um den Menschen die Geschichten und Botschaften aus der Anderswelt zu überbringen… ganz wichtelig eben

%d Bloggern gefällt das: