Archiv der Kategorie: Events

Kunst & Kultur im Yogahaus…

 Jetzt muss ich doch Wicht-Schaukelmal die Zügel etwas straffer in die Hand nehmen, bevor Isak wieder alles verpennt! Nicht nur, dass er schon wochenlang auf der faulen Haut gelegen (war wohl ins Sommerloch gefallen) und wie Ihr erkennen könnt, auch nichtFly-Kunst-Kultur_Yogahs eine einzige Silbe hier im Blog geschrieben hat, muste ich völlig allein auf mich gestellt malochen…

Also der Flyer für das kommende Event ist fertiggestellt und im Druck. Ihr könnt Euch schon mal einlesen wann’s losgeht und wo. Wenigstens hat sich Isak bereit erklärt ein paar von seinen skurrilen Alltagsgeschichten, die er jetzt schreibt, zum Besten zu geben. Wird sicher interessant und ist eine gute Gelegenheit mal wieder zu lachen.  Damit Ihr Euch Isaks Geschichten nicht so trocken runterwürgen müsst gibt’s auch ein Gläschen Sekt dazu. Ein bisschen was zum Knabbern liegt auch bereit.Fly-Kunst-Kultur-Yogahs-Rücks

Seit Isak sich so sehr mit dem skurrilen Alltag und dem anderer Leute beschäftigt, fühle ich mich manchmal schon vernachlässigt.

Seit unserer Wichtelgespräche  hat er nichts mehr über mich geschrieben, außer dass er mal ab und zu ein paar Worte mit mir wechselt. Ich komme mir langsam vor wie eine vernachlässigte Ehefrau, wie man das so in Eurer menschlichen Betrachtungsweise ausdrücken würde. Aber so ein Wichtel wie ich hat auch seine Bedürfnisse und möchte wenigstens ein klein wenig Zuwendung und ab und zu auch mal gewürdigt werden. Noch habe ich ja Hoffnung, dass Isak sich wieder einkriegt…

So – nachdem ich ein bisschen aus dem Nähkästchen geplaudert und Euch mein Herz ausgeschüttet habe, dürft Ihr Euch mit mir auf’s YOGAHAUS-Ahnatal freuen.

Wicht-Signat-Klein

Advent, Advent – Advent…

Jetzt schlägt`s aber 13 !! Trotz besinnlicher Zeit und Kerzenlichtatmosphäre muss ich mir jetzt hier aber mal Luft machen…

Da hat mir doch Isak den Zugang zu meinem wichteligen Blog versteckt, verlegt oder sonstwie was versaubeutelt, dass ich mich nicht an die Öffentlichkeit wenden kann. Dafür hab` ich ihm jetzt erst mal eins von meinen Fotos geklaut. Zum Glück konnte ich in meinem Wichtelordner das passende finden und ein bisschen adventwichtelig aufbereiten. Nun muss ich mir nur noch ein paar virtuelle Tricks einfallen lassen, um das Ganze an Isak vorbei in den Äther zu schmuggeln. Ich habe da auch schon eine Ahnung – verrate ich aber nicht.

So, nachdem das erst mal vollbracht ist, kann ich Euch jetzt endlich einen gesegneten 3. Advent wünschen. Ich glaube, ich überrasche Isak damit, dass ich schon mal alle Kerzen anzünde. Er ist nämlich mittlerweile in der Küche und bäckt einen leckeren Adventsstrudel oder so was. Ja, das kann er und macht er auch gut. Mmh…, es riecht ja schon so verführerisch weihnachtlich von der Küche her. Ich glaube, er ist gleich fertig. Dann können wir endlich wichtelig gemütlich frühstücken. Dabei könnte ich dann auch den bisher gehabten Stress vergessen und Isak wieder mal verzeihen,.für das, was er mir heute schon angetan hat. Jetzt muss ich aber schnell Schluss machen, denn die Küchentür klappert schon und es duftet nach gewürztem Kaffee.

Also bis bald….
Wichtel Helferich